Karriere Lounge

Finance

VIG Asset Management

1. Strategisches Ziel der Abteilung

  • Steuerung der Gesamtkapitalanlagen der VIG
  • Unterstützung der Konzerngesellschaften zu Veranlagungsthemen

2. Kernaufgaben

  • Setzen von Standards zur Steuerung der Kapitalanlagen
  • Regelmäßige Analysen zu Kapitalanlagestrukturen und Finanzergebnissen der einzelnen Konzerngesellschaften

3. Daily Business

  • Beobachtung der internationalen Kapitalmärkte
  • Beurteilung von Veranlagungen /-Alternativen
  • Austausch mit Konzerngesellschaften und Holding Abteilungen (insb. Aktuariat, Asset Risk Management, Beteiligungsmanagement, Enterprise Risk Management, Finanz- und Rechnungswesen, Group Controlling, Investor Relations, Public Relations und Treasury/Kapitalmarkt)

 

 

Doris Neureiter berichtet über die dynamische Arbeit im VIG Asset Management.


Key Qualifications

  • Wirtschaftliches Studium (Schwerpunkt: Kapitalmarkt oder Finanzierung) oder eine entsprechende Praxiserfahrung
  • Großes Interesse für Kapitalanlageninstrumente und Kapitalmärkte
  • Hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität
  • Strukturierte, selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie ganzheitliche, strukturelle Denkweise
  • Interkulturelle Kompetenz, Erfahrung in CEE-Ländern von Vorteil
  • Kenntnis einer osteuropäischen Sprache von Vorteil
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Hohe Reisebereitschaft

VIG Finanz- und Rechnungswesen

1. Strategisches Ziel der Abteilung

  • Erstellung des Konzernabschlusses nach IFRS
  • Integration von neu akquirierten Unternehmen  

2. Kernaufgaben

  • Betreuung der in- und ausländischen VIG-Konzerngesellschaften in allen Fragen des Rechnungswesens
  • Erstellung von Spezialanalysen  

3. Daily Business

  • Erstellung des Bilanzabschlusses
  • Mitarbeit bei bereichsübergreifenden, internationalen Projekten

 

 

Nicole Motal: "In der Ruhe liegt die Kraft."


Key Qualifications

  • Wirtschaftliches Studium
  • Erste einschlägige Berufserfahrung im Rechnungswesen oder in der Wirtschaftsprüfung / Steuerberatung von Vorteil
  • Idealerweise gutes Bilanzverständnis
  • Kenntnis wirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Ausgeprägtes Zahlenverständnis und Genauigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Hohe Ziel- und Ergebnisorientierung
  • Unternehmerisches Denken sowie hohe sozial-kommunikative Kompetenz
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse, SAP-Erfahrung von Vorteil

 


Ingrid Riedl, VIG Finanz und Rechnungswesen: 

„Dass ich eines Tages Dienstreisen nach Albanien machen würde, hätte ich nicht gedacht, als ich 1999 als Leiterin des Rechnungswesens bei der Sun Alliance zu arbeiten begonnen habe. Kurz nach meinem Start wurde der Verkauf des Unternehmens angekündigt. Im Jahr 2000 kam es dann zur Fusion der Sun Alliance mit der Donau Versicherung, die ich von Seiten des Rechnungswesens mit umgesetzt habe. Wie einige andere Bereiche auch war das Rechnungswesen der Donau Versicherung bei der Wiener Städtischen angesiedelt.

Seit der Teilung in VIG-Holding und Wiener Städtischen ist mein Platz im Rechnungswesen der VIG-Holding. Als Teamleiterin im Konzernrechnungswesen obliegt mir in diesem Bereich neben der Zuständigkeit für die Region Österreich und der Erstellung des Konzernabschlusses des Wiener Städtischen Wechselseitigen Vereins auch die fachliche Unterstützung aller SAP-Projekte in den Konzerngesellschaften.

Ein weiterer sehr spannender Verantwortungsbereich ist die Konsolidierung der konzerninternen Rückversicherungs-Verträge. Ich bin viel in den Konzerngesellschaften unterwegs, zurzeit vor allem in Albanien und in der Türkei. Es ist ein gutes Gefühl, für einen großen, stabilen Konzern zu arbeiten, besonders wenn man, wie ich, früher eher für kleine und mittlere Unternehmen tätig war. Viele Dienstreisen ermöglichen es mir, Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche unseres Unternehmens zu gewinnen. Bei all den Details im Rechnungswesen ist es auch wichtig, das große Ganze zu sehen. Und es macht mir viel Freude, durch meine Projekte Kolleginnen und Kollegen in unterschiedlichen Ländern kennen zu lernen und mit ihnen zu arbeiten."

 

VIG Treasury / Kapitalmarkt

1. Strategisches Ziel der Abteilung

  • Steuerung der Liquidität der VIG auf Konzern- und Länderebene, einschließlich des Bankenlimitsystems
  • Planung und Konzipierung  von Eigenkapitalaufbringung und Eigenkapitalsteuerung
  • Unternehmensübergreifende Kapitalanlageaktivitäten, insbesondere die Finanzierung von M&A Transaktionen oder Sonderfinanzierungen

2. Kernaufgaben

  • Regelmäßiges Reporting 
  • Liquiditätsentwicklung auf Konzern- und Länderebene, inklusive des operativen Cash Flows
  • Konzipierung eines Bankenlimitsystems in Zusammenarbeit mit Asset Management und Asset Risk Management
  • Regelmäßige Analyse der Kapitalkosten und Kapitalstruktur
  • Analyse von am Kapitalmarkt angebotenen Eigenkapitalinstrumenten hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Solvabilität und Rating der VIG
  • Enge Zusammenarbeit mit dem VIG Controlling, Rechnungswesen, Asset Management, Enterprise Risk Management und Asset Risk Management

3. Daily Business

  • Unterstützung der lokalen VIG-Konzerngesellschaften zu Bankrating und Liquidität
  • Kontaktpflege mit internationalen Investment Banken
  • Analyse von unternehmensübergreifenden Sonderfinanzierungsmöglichkeiten, insbesondere im Infrastruktur- und Immobilienbereich

Key Qualifications

  • Wirtschaftliches oder mathematisches Studium
  • Erfahrung im Risiko-Management, Asset-Management oder im Kapitalmarktbereich eines Unternehmens in der Finanzbranche oder Bank von Vorteil
  • Verständnis von gesetzlichen Regulierungsvorschriften von Vorteil
  • Verständnis von Aggregations- und Konsolidierungseffekten auf Gruppenebene
  • Analytisches Denkvermögen, Genauigkeit und ein ausgezeichnetes Zahlenverständnis
  • Teamfähigkeit, lösungsorientiertes Handeln sowie Stressresistenz
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vorzugsweise Deutschkenntnisse
  • Kenntnis einer osteuropäischen Sprache von Vorteil

VIG Asset Risk Management

1. Strategisches Ziel der Abteilung

  • Koordination des Risikomanagements auf der Aktiv-Seite der Bilanz mit den VIG-Konzerngesellschaften in CEE
  • Optimierung der Risikoallokation 
  • Konzernweite Ausrollung des Risikomanagement-Systems

2. Kernaufgaben

  • Monitoring von Asset-Risiken auf Konzernebene unter unterschiedlichen bilanziellen und ökonomischen Aspekten
  • Berechnung von Risikokennzahlen
  • Erstellen von internen Ratings

3. Daily Business

  • Analyse und Evaluierung der strategischen und taktischen Asset-Risk-Allocation
  • Internationale Projektarbeit
  • Koordination mit anderen Konzerneinheiten


Key Qualifications

  • Wirtschaftliches oder technisches Studium (Schwerpunkt: Investment oder Finanzmathematik)
  • Interesse für den Kapitalmarkt und quantitative Analysen
  • Analytisches Denkvermögen
  • Kompetentes, sicheres, professionelles Auftreten und ebensolches Kommunikationsverhalten
  • Lösungsorientierte Denkweise und Innovationsfreude
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Kenntnis einer osteuropäischen Sprache von Vorteil
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse (Programmierkenntnis von Vorteil)

Bernhard Reisecker, VIG Asset Risk Management:

„In der VIG bin ich seit 2010 und habe die Abteilung Asset Risk Management aufgebaut. Zuvor war ich auch schon für den Konzern tätig, im Asset Risk Management der s Versicherung. Bei uns in der Abteilung stehen die Veranlagungen an den Kapitalmärkten im Mittelpunkt. Wir beobachten die Wertschwankungen an den Kapitalmärkten und erstellen dazu Risikoanalysen. Genauso abwechslungsreich wie mein Arbeitsfeld ist auch die VIG. Hier ist Vielfalt nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Realität. Mir gefällt das multikulturelle Umfeld – in meinem bunten Team, das aus zehn Personen besteht, arbeiten Menschen aus Österreich, der Tschechischen Republik, Ungarn und Deutschland zusammen.“