Corporate Respons­ibility

Mikroversicherung in Österreich

Seit dem Jahr 2007 ist der VIG-Hauptaktionär Kooperationspartner der Zweiten Sparkasse, der „Bank für Menschen ohne Bank“.

Personen, die in eine finanzielle Notlage geraten sind und daher keinen Zugang zu Bankdienstleistungen haben, können dort ein Konto ohne Überziehungsrahmen eröffnen. Die österreichische Konzerngesellschaft Wiener Städtische bietet den Kunden der Zweiten Sparkasse ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Versicherungspaket an. Damit griff sie als erste Versicherung Österreichs das Thema Mikroversicherung auf.

Der Basis-Versicherungsschutz besteht aus einer kostenlosen Rechtsberatung einmal im Quartal sowie einer Gratis-Unfallversicherung. Im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder der Kontoinhaber sind bei dieser Unfallversicherung automatisch mitversichert. Die Prämienzahlungen werden vom Wiener Städtische Versicherungsverein übernommen.

Die Zweite Sparkasse ist mit Filialen in Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Villach und Wien vertreten. In Niederösterreich, Oberösterreich und im Burgenland ist sie in einzelnen Filialen der regionalen Sparkassen präsent.