Pressemeldungen

PR
Sonstige | 10.09.2018 11:00:00

Vienna Insurance Group und die Wiener Staatsoper ermöglichen Live-Übertragung

Förderung des Projektes „Wiener Staatsoper live at home”

Im Rahmen von „Wiener Staatsoper live at home“ werden aus dem vielfältigen Repertoire der Staatsoper, das rund 45 Produktionen umfasst, jede Saison zahlreiche Aufführungen in HD-Qualität weltweit übertragen.

Opernfans aus allen Ländern können wieder ab 11. September 2018 bequem von zu Hause aus ausgewählte Opern- und Ballettaufführungen live mitverfolgen. Neben Live-Übertragungen können auch Aufzeichnungen ausgewählter Produktionen in der Videothek konsumiert werden.

Live-Operngenuss auf allen Plattformen
Zuseher können die Live-Übertragungen aus der Wiener Staatsoper auf jedem mit dem Internet verbundenen Gerät genießen: Auf Computer oder Laptop (für mehr Komfort verbunden mit einem großen Bildschirm oder Beamer), auf allen Mobilgeräten und besonders bequem in eigenen Apps auf Apple TV, Amazon Fire TV und SmartTVs, in Österreich auch über die A1TV Mediabox – eine Standard-Internetverbindung reicht völlig aus, ausgewählte Vorstellungen werden für SAMSUNG-SmartTVs auch in UHD gestreamt. Die Live-Übertragungen stehen 72 Stunden zur Verfügung, auf allen Geräten kann man jederzeit zwischen zwei Kanälen umschalten: Einem Live-Opernfilm oder einem Gesamtblick auf die Bühne – und ab der neuen Saison 2018/2019 gibt es Untertitel in sechs Sprachen.

Vienna Insurance Group als nachhaltiger Förderer grenzüberschreitender kultureller Projekte
Seit den 1920er-Jahren engagiert sich das Unternehmen in der Förderung von Kunst und Kunstschaffenden, Kulturprojekten und grenzüberschreitendem Kulturaustausch. Die Vienna Insurance Group (VIG) legt bei der Auswahl der Sponsoring-Projekte unter anderem Wert darauf, dass die Konzerngesellschaften in den jeweiligen Ländern auch einen Nutzen daraus ziehen. So lud die VIG-Gesellschaft Osiguruvanje MAKEDONIJA im März 2018 Schulklassen einer Musikschule und eines Gymnasiums exklusiv zur Übertragung in ein Kino ein. Die Schüler aus Skopje erhielten die Möglichkeit, die Ballettaufführung „Raymonda“ zu genießen.

Die Sponsor-Partnerschaft mit dem Projekt „Wiener Staatsoper live at home“ fügt sich in die lange Tradition kultureller Förderungen der VIG nahtlos ein. Das bestätigt auch Prof. Elisabeth Stadler, VIG-Generaldirektorin: „Die Vienna Insurance Group steht kulturellen und sozialen Projekten in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa seit vielen Jahren als verlässlicher Partner zur Seite und gibt damit wertvolle Impulse. Die VIG als Versicherung der Zukunft ist auf das digitale Zeitalter bestens vorbereitet und setzt u.a. auch in den Sponsoringaktivitäten auf Digitalisierung und Vernetzung. Uns ist es ein Anliegen, durch die Kooperation mit der Wiener Staatsoper als eine österreichische Kulturinstitution von Weltrang über Wien hinausgehend einen Beitrag zum kulturellen Leben und der kulturellen Entwicklung zu leisten und Opernfans rund um den Globus zu vernetzen.“

Auch Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper, schätzt die Unterstützung der VIG: „Die Wiener Staatsoper ist das Opernhaus mit dem weltweit größten Repertoire, das wir seit einigen Jahren dank unserer Investitionen und Bemühungen im digitalen Bereich nun einem noch breiteren internationalen Publikum zugänglich machen können: Wir übertragen rund 45 Vorstellungen direkt ins Wohnzimmer von Opern- und Ballettfans auf der ganzen Welt. Außerdem ermöglicht uns das hauseigene Übertragungssystem, durch Schulstreams hunderte Schulen in Österreich und darüber hinaus zu erreichen und dadurch vielen jungen Menschen einen Einblick in die Welt der Oper und hinter die Kulissen zu geben. Ich freue mich, mit der VIG einen starken Partner in diesem so wichtigen Bereich zu haben, und bedanke mich sehr für den Einsatz und die Unterstützung.“