Investor Relations

IR-News/Insiderinformation (AD-HOC)

IR
Sonstige |

Vienna Insurance Group stellt Antrag auf Listing an der Budapester Börse

Erwarteter erster Handelstag ist der 11. November 2022

Die Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe (VIG) hat die Aufnahme der Aktien an der Budapester Börse beantragt. Die Aktien der VIG (ISIN AT000908504) sind seit 1994 an der Wiener Börse und seit 2008 an der Prager Börse gelistet.

„Wir wollen mit diesem Schritt nicht nur neue Investoren, insbesondere in Zentral- und Ostereuropa, ansprechen, sondern auch ein klares Zeichen für den Budapester Börseplatz setzen“, erläutert Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group.

Im Zuge des Erwerbs der Aegon Gesellschaften in Ungarn im März 2022 stieg die VIG gemeinsam mit der bereits bestehenden VIG-Gesellschaft Union und einem Marktanteil von über 19 % zum Marktführer in Ungarn auf. „Als nunmehr größte Versicherungsgruppe in Ungarn wollen wir unsere Präsenz auch für den Kapitalmarkt nutzen und die Sichtbarkeit und Liquidität der VIG-Aktie mit einem Listing an der Budapester Börse weiter erhöhen“, erklärt Stadler.

Der erwartete erste Handelstag ist in Abstimmung mit der Budapester Börse der 11. November 2022. Der laufende Handel soll im Hauptsegment der Budapester Börse, dem Equities Prime Market, erfolgen. Mit einer möglichen Aufnahme der VIG-Aktie in einen der Indices der Budapester Börse wird sich das Indexkomitee in den kommenden Monaten befassen.