Investor Relations

IR-News/Insiderinformation (AD-HOC)

IR
Sonstige |

Standard & Poor’s-Rating „A+“ mit stabilem Ausblick für Vienna Insurance Group abermals bestätigt

Weiterhin bestes Rating aller Unternehmen im ATX

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat am 22. Dezember 2021 in einer Presseaussendung das Rating der Vienna Insurance Group mit „A+“ und stabilem Ausblick erneut bestätigt. Die Vienna Insurance Group bleibt damit weiterhin das Unternehmen mit dem besten Rating aller im ATX gelisteten Unternehmen der Wiener Börse.

In ihrem Bericht verweist die Ratingagentur auf die weiterhin stabile operative Entwicklung der Gruppe, die von einem guten organischen Wachstum, einer anhaltend strengen Underwriting- Disziplin und der konservativen Rückversicherungspolitik profitiert, die auch die Schäden aus Naturkatastrophen im Sommer 2021 begrenzte. Die ausgezeichnete Kapitalausstattung der VIG-Gruppe stellt nach wie vor eine relative Ratingstärke dar.     

Geschäftsrisikoprofil: Stark
Die führenden Positionen in den VIG-Märkten Österreich, Tschechische Republik und der Slowakei ermöglichen laut S&P eine konstant stabile und robuste Performance. Untermauert wird diese starke Positionierung durch die geografische Diversifizierung, eine starke Kundenorientierung und ein breites Vertriebsnetz, dabei profitiert die Gruppe laut der Ratingagentur auch von der langjährigen Kooperation mit der Erste Group. „Wir sehen es keinesfalls als Selbstverständlichkeit, in einer anhaltend schwierigen Ausnahmesituation durch eine weltweite Pandemie unser sehr gutes Rating weiterhin bestätigt zu bekommen. Es ist ein Beweis, dass unsere strategischen Prinzipien auf eine sehr hohe Diversifizierung zu setzen, alle Vertriebskanäle anzubieten und eine sehr konservative Rückversicherungspolitik zu verfolgen, mitentscheidend für unsere starke Resilienz in schwierigen Marktphasen sind“, erklärt Generaldirektorin Elisabeth Stadler.

Finanzrisikoprofil: Sehr stark
Das finanzielle Risikoprofil der VIG-Gruppe wird laut S&P durch die starke Bilanz mit robusten Kapitalpuffern unterlegt. S&P bescheinigt der Vienna Insurance Group weiterhin eine Kapitaladäquanz über AAA-Anforderungsniveau. Die Kapitalqualität hat sich im vergangenen Jahr sogar leicht verbessert. Die Ratingagentur geht davon aus, dass die VIG-Gruppe auch bei anhaltender Marktvolatilität und organischen oder anorganischen Wachstumschancen ihre Kapital- und Ertragsbewertung in den nächsten zwei Jahren zumindest auf einem sehr hohen Niveau halten wird.