Investor Relations

IFRS 17/9 Teach-In

Die neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 17 und IFRS 9 treten mit 1. Januar 2023 in Kraft und ändern die Art und Weise, wie wir unsere Ergebnisse in Zukunft darstellen. Die neue Rechnungslegung nach IFRS 17/9 ändert aber weder die Strategie noch das Geschäftsmodell der VIG.

In einer virtuellen Veranstaltung am 14. Dezember 2022 gaben Liane Hirner, CFRO, Roland Goldsteiner, Head of Finance und Werner Matula, Chief Actuary einen Überblick über die Auswirkungen der neuen Rechnungslegung.

IFRS 17/9: Implikationen und Indikationen für das künftige Reporting der Vienna Insurance Group

Schaden-/Unfall

  • Das Schaden-/Unfallgeschäft wird vorrangig nach Premium Allocation Approach (PAA) bewertet, daher nur geringfügige Veränderungen gegenüber der bisherigen Rechnungslegung unter IFRS 4
  • Die Combined Ratio bleibt als Profitabilitätskennzahl in der Schaden-/Unfallversicherung erhalten, wobei sich aber die Berechnung infolge der neuen IFRS 17-Darstellung ändert.

Leben / Kranken

  • In der Lebens- und Krankenversicherung werden durch den Ausweis der „Contractual Service Margin“ (CSM) die Ergebnistreiber deutlicher und der langfristige Charakter des Geschäfts wird besser reflektiert.
  • Neue KPIs in der Lebens- und Krankenversicherung sind CSM und Neugeschäfts-CSM
  • In der Lebensversicherung kommen verschiedene Bewertungsmodelle – General Measurement Model (GMM) und Variable Fee Approach (VFA) –  zum Einsatz; Anwendung des VFA auch für das langfristige Krankenversicherungsgeschäft.
  • Rund 75 % der versicherungstechnischen Reserven werden durch den VFA abgedeckt.
  • Die Investmentkomponente der Leistungen wird nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung berücksichtigt.

Bilanz

  • Eigenkapital nach IFRS 17 (exkl. CSM) auf vergleichbarem Niveau wie unter IFRS 4
  • Eigenkapital nach IFRS 17 (inkl. CSM und adaptiert um stille Reserven betreffend Immobilien und immaterielle Vermögenswerte) auf dem Niveau der Eigenmittel nach Solvency II (SII Own Funds)
  • Bilanzsumme unter IFRS 17/9 geringfügig unter dem IFRS 4-Niveau bei insgesamt mehr als 50 Mrd. Euro

Unterlagen zur Veranstaltung

Aufzeichnung der Veranstaltung inklusive Q&A (in englischer Sprache): Replay

Präsentation: VIG IFRS 17/9 Teach-In (pdf, nur in englischer Sprache verfügbar)

Informationsdokument: VIG/KPMG 10 Fragen zum IFRS 17 (pdf)

Nächste Schritte

  • 15.03.2023
    Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2022: Reporting letztmalig gem. IFRS 4
     
  • 19.04.2023
    Geschäftsbericht 2022: beinhaltet Erläuterungen zur Umstellung auf IFRS 17/9
     
  • 30.08.2023
    Ergebnis zum 1. Halbjahr 2023 und Halbjahresfinanzbericht (IAS 34): Reporting gem. IFRS 17/9