Profil der Vienna Insurance Group

Mit einem Prämienvolumen von EUR 9,0 Mrd. im Jahr 2015 und ca. 23.000 Mitarbeitern ist die Vienna Insurance Group ein führender Versicherungskonzern in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa (CEE). Innovation, Kundennähe und konsequente Serviceorientierung prägen die hohe Qualität des Produktportfolios, das attraktive Lösungen im Bereich der Lebens- und Nichtlebensversicherung bietet.

Von Österreich nach Zentral- und Osteuropa

Durch ihre klar fokussierte Expansionsstrategie in CEE schaffte die Vienna Insurance Group schon früh den Sprung von einem rein österreichischen Versicherungsunternehmen zu einem internationalen Konzern. Den Startschuss ermöglichte die Wiener Städtische, die 1990 als eines der ersten westeuropäischen Unternehmen ihrer Branche die Entwicklungschancen Zentral- und Osteuropas erkannte und den Markteintritt in die damalige Tschechoslowakei wagte. Mit dem Markteintritt in Moldawien im Jahr 2014 ist die VIG heute mit rund 50 Versicherungsgesellschaften in 25 Ländern aktiv.

Nummer 1 in den Kernmärkten

Zu den Kernmärkten der Vienna Insurance Group zählen die Länder Österreich, die Tschechische Republik, Slowakei, Polen, Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Serbien, Ungarn und die Ukraine. Mit einem Marktanteil von insgesamt 18 % ist die Vienna Insurance Group in diesen Märkten die klare Nummer 1 unter den Versicherern.

Von den rund EUR 9,0 Mrd. Konzernprämien im Jahr 2015 entfielen ca. die Hälfte auf die VIG-Märkte Zentral- und Osteuropas - ein deutliches Zeichen dafür, dass die CEE-Expansionsstrategie erfolgreich ist. Wurden hier nach 1989 zunächst vor allem Kfz-Versicherungen und später auch Haushalts- bzw. Eigenheimversicherungen nachgefragt, erfreuen sich heute Altersvorsorge sowie Spar- und Investmentprodukte in Form von Lebensversicherungen steigender Beliebtheit.

Im Jahr 2008 gründete die Vienna Insurance Group eine konzerneigene Rückversicherungsgesellschaft in der Tschechischen Republik. Die Gründung der Gesellschaft VIG Re mit Sitz in Prag betont die Bedeutung der Region Zentral- und Osteuropas als Wachstumsmarkt der Vienna Insurance Group.

Nahe am Kunden - in 25 Ländern

Jeder Kunde ist besonders. Er unterscheidet sich in seinen Versicherungs- und Vorsorgebedürfnissen durch seine Lebensumstände und durch die Weise, in der er beraten werden möchte. Die Vienna Insurance Group ist sich dessen bewusst. Der Konzern setzt deshalb auf regional etablierte Marken, die sich unter dem Dach der Vienna Insurance Group vereinen. Denn es sind die individuelle Stärke dieser Marken und das lokale Know-how, welche die VIG als Unternehmensgruppe erfolgreich machen. Bei alledem gibt es etwas, das alle Konzerngesellschaften der Vienna Insurance gemeinsam haben: das Ziel, Kunden Sicherheit zu geben.

Erfolg dank Konzentration auf das Kerngeschäft und verbindlicher Werte

Die Vienna Insurance Group konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft, das Versicherungsgeschäft, und verbindet progressives Versichern mit einem ausgeprägten Risikobewusstsein. Dazu trägt nicht zuletzt eine konservative Veranlagungspolitik entscheidend bei. Sicherheit im Sinne von Zuverlässigkeit, Handschlagqualität und Solidarität bietet sie nicht nur ihren Kunden, sondern bestimmt auch den Umgang mit Geschäftspartnern, Mitarbeitern oder Aktionären. Die Basis aller damit verbundenen Unternehmensentscheidungen bilden ethnische Grundwerte wie Ehrlichkeit, Integrität, Diversität, Chancengleichheit und Kundenorientierung.

Diese Orientierung an den Grundwerten zeigt sich nicht nur in der kontinuierlichen und nachhalteigen Wachstumsstrategie, sondern auch in einer ausgezeichneten Bonität. Im Juli 2015 bestätigte  die international anerkannte Ratingagentur Standard & Poor's das "A+"-Rating mit stabilem Ausblick. Die Vienna Insurance Group verfügt damit unverändert über das beste Rating aller Unternehmen im ATX, dem Leitindex der Wiener Börse.

Strategische Partnerschaft: VIG und Erste Group

Im Jahr 2008 erwarb die Vienna Insurance Group die gesamten Versicherungsaktivitäten der Erste Group. Gleichzeitig wurde ein Abkommen über die strategische Partnerschaft abgeschlossen, von dem beide Unternehmensgruppen gleichermaßen profitieren: Versicherungsprodukte der Vienna Insurance Group werden über die Filialen der Erste Group vertrieben, im Gegenzug bieten die Konzerngesellschaften der Vienna Insurance Group Bankprodukte der Erste Group an.

Starke Börsenpräsenz, langfristige Kernaktionäre

Die Aktien der Vienna Insurance Group notieren seit Oktober 1994 an der Wiener Börse. Mit der Aufnahme der Zweitnotiz an der Prager Börse per Februar 2008 unterstreicht die Vienna Insurance Group den hohen Stellenwert des zentral- und osteuropäischen Wirtschaftsraumes.

Rund 70% der VIG-Aktien sind im Besitz des Wiener Städtischen Versicherungsvereins, dem stabilen und langfristig orientieren Kernaktionär. Die übrigen Aktien befinden sich im Streubesitz.

Employer of Choice

Nicht nur bei Versicherungsprodukten will die Vienna Insurance Group die erste Wahl sein, sondern auch wenn es darum geht, als attraktive Arbeitgeber die größten Talente und klügsten Köpfe für sich zu gewinnen. Diversität wird in der Vienna Insurance Group als Chance gesehen und ist täglich gelebte Praxis. Eine wichtige Rolle spielt dabei, die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen, die es Frauen ermöglichen, ihr volles Potential zu entfalten. Denn die Vienna Insurance Group ist sich bewusst: Ihr Erfolg beruht auf Menschen und damit auf dem Engagement ihrer Mitarbeiter.