Karriere Lounge

Kooperationen und Netzwerke

Podiumsdiskussion mit CEO Prof. Stadler

Am 6.Juni 2016 fand an der WU Wien die Podiumsdiskussion "Der frühe Sprung Österreichs in den Osten – 25 Jahre Später: Fluch oder Segen?" mit VIG CEO Prof. Elisabeth Stadler und Dr. Arnold Schuh, Leiter des Kompetenzzentrums Emerging Markets & CEE, unter der Leitung von Rainer Nowak, Chefredakteur der Tageszeitung "Die Presse" statt. Beide Diskussionspartner kamen zu dem Entschluss, dass der damalige Markteintritt sehr positiv zu bewerten ist.

Sorority und Business Riots

The Sorority ist ein überparteiliches Wiener Netzwerk für Frauen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Medien, Politik, Technik und Wirtschaft. The Sorority positioniert sich als Klub zum informellen Austausch zu den Themen Karriere & Job. Dieses Netzwerk organisiert bereits zum zweiten Mal das 'Business Riot' Festival mit interessanten Workshops und Diskussionen. Im Oktober 2016 nahm die VIG in Kooperation mit der Sorority wieder am Business Riots in Wien teil. Die VIG unterstützte junge Frauen auch mit einem tollen Workshop von Lena Reichmuth am 21.September 2016. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Angela Fleischlig-Tangl von der VIG Personalabteilung.

Alumni Arts: Kunst im Ringturm

Das VIG Personalmanagement begann 2016 neue Kooperationen u.a. mit dem WU Alumni Verband und dem Alumni Verband der Universität Graz, um nachhaltig in Kontakt mit AbsolventInnen zu bleiben. Auftakt dieser Kooperation, bei der Netzwerken und gegenseitiges Kennenlernen im Vordergrund stehen, war eine Kunstführung im Ringturm. Philippe Batka, der zusammen mit Barbara Grötschnig für die hausinternen Kunstsammlungen verantwortlich ist, führte die 25 interessierten Alumni durch den Ringturm und erläuterte Hintergründe zu den Bildern und den KünstlerInnen. Bei einem gemeinsamen Ausklang in der derzeit laufenden Ausstellung über Tiflis im Rahmen von 'Architektur im Ringturm' waren auch Kolleginnen aus dem VIG Personalmanagement dabei.


Master Class CEE

Die Master Class CEE ist ein zwei-semestriges Kompaktprogramm zur Vermittlung von Managementkompetenzen speziell hinsichtlich der Führung und Steuerung multinationaler Unternehmen in Zentral- und Osteuropa. Die VIG kooperiert seit 2013 als Firmenpartner, um jungen Potentiale mit entsprechendem Background und Ausbildung für die VIG anzusprechen.

Gemeinsame inhaltliche Projekte, Vorträge von VIG Expertinnen und Experten und Einladung zu Unternehmenspräsentationen in der VIG oder unseren lokalen Gesellschaften werden durchgeführt, um die Teilnehmenden dieses Lehrgangs kennenzulernen.  


VIG Jahresbericht

Einige Studierende der Master Class CEE haben auch einen tollen inhaltlichen Beitrag zum VIG Jahresbericht geleistet. Wir haben uns sehr über die Unterstützung und die Inputs gefreut!

Hier geht´s zum Jahresbericht!

Employer of choice Workshop im Ringturm

Die VIG bekennt sich zu dem Ziel ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und diese Position zu stärken. Im Mai veranstaltete die VIG gemeinsam mit der Master Class CEE einen Workshop, bei dem die VIG als potentieller Arbeitgeber analysiert wurde. In 4 Präsentationen stellten die Studierenden ihre Erwartungen, Feedback und Empfehlungen dar, was zu einem lebendigen und bereichernden Austausch mit den Kolleginnen von VIG Personalmanagement, Public Relations und Generalsekretariat führte. "It was so nice that a company is actually interested in our opinion!", freute sich eine Studentin. 


Insight Talks

Im Rahmen der "Insight Talks" wird die VIG jährlich eingeladen, über die bisherigen Erfahrungen in Zentral- und Osteuropa (CEE) mit den Studierenden der Master Class CEE zu sprechen. In regen Diskussion mit den VIG Experten, die umfangreiche Erfahrung besitzen, werden die künftigen Herausforderungen der Versicherungsbranche und der Entwicklung des Wirtschaftsstandorts CEE erläutert.  


VIG spricht die Versicherungsmathematiker von morgen an

Versicherungsmathematik ist die Basis für unser Geschäft: Das Aktuariat der VIG erstellt Wirtschaftlichkeitsanalysen und bewertet übernommene Risiken wie Versicherungs- oder Zinsrisiken nach Aspekten der Unternehmenssteuerung. Dies erfolgt im Hinblick auf regulatorische Anforderungen und im Interesse der Kunden und Investoren.

Die österreichischen Hochschulen senden aber weniger Berufseinsteiger auf den Arbeitsmarkt, als tatsächlich gebraucht werden. Dazu kommt, dass es uns als dynamische Versicherungsgruppe wichtig ist, die 'Richtigen' für die VIG zu gewinnen. Bei diesem 'culture fit’ geht es neben der fachlichen Qualifikation für eine Position um ein Übereinstimmen der Werte, der Einstellung und einer Affinität für den wirtschaftlichen und kulturellen Raum Zentral- und Osteuropa. "Wir sprechen den Nachwuchs in der Versicherungsmathematik bereits früh an, um die VIG als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren"meint Birgit Moosmann, Leiterin von VIG Personalmanagement. 

In enger Zusammenarbeit mit dem Aktuariats-Team wurde ein umfangreiches Kooperationenpaket mit Hochschulen geschnürt. Beispielsweise sponsern wir internationale Workshops und Konferenzen im Bereich Versicherungsmathematik und stellen sicher, dass jemand von unseren lokalen Gesellschaften als direkte Ansprechperson vor Ort ist. Auch das VIG Aktuariats-Team bringt sich gerne ein: so fungiert Christina Ziehaus als Lehrbeauftragte an der TU Wien in der Vorlesung 'Aktuarielle Modellierung' und begeistert die Studierenden mit ihrem Know-How. Werner Matula, Leiter des VIG Aktuariats sagt: "Wir möchten den Nachwuchs bereits während des Studiums unterstützen und kennenlernen! Für 2016 planen wir auch Unternehmensbesuche für Studierende, um Interessierten einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen, und freuen uns auf den Austausch."

 

 

Carolin Zimmer spricht mit Begeisterung über Mathematik: "Das Coolste: Mathematik mit etwas Praktischem verbinden, mit etwas, das man im realen Leben braucht."