Investor Relations

IR-News/Insiderinformation (AD-HOC)

IR
Mergers & Acquisitions | 08.01.2018 11:40:00

Vienna Insurance Group fusioniert im Baltikum

InterRisk mit der BTA Baltic verschmolzen

Die lettische Aufsichtsbehörde hat kurz vor dem Jahreswechsel die Fusion der beiden VIG-Konzerngesellschaften InterRisk Vienna Insurance Group AAS und BTA Baltic Insurance Company AAS genehmigt. Beide Unternehmen sind in allen drei baltischen Staaten aktiv.

Durch die Verschmelzung der ehemaligen Baltikums, die im Vorjahr aus markenrechtlichen Gründen in InterRisk umbenannt wurde, soll die Vertriebskraft der beiden Gesellschaften gebündelt und der Auftritt durch die gemeinsame Marke BTA Baltic im gesamten Baltikum verstärkt werden. Sowohl die BTA Baltic als auch die InterRisk haben ihren Hauptsitz in Lettland und in der Hauptstadt Riga. Die BTA Baltic hat Zweigniederlassungen in Litauen sowie in Estland, die InterRisk in Litauen. In Estland werden die Produkte der InterRisk über Makler angeboten.

Die Vienna Insurance Group setzt damit einen weiteren Schritt zur Stärkung ihrer Marktposition im Baltikum. Durch die Mehrheitsübernahme an der BTA Baltic 2016 wurde die VIG zum Top-Versicherer am baltischen Markt. Die BTA Baltic zählt zu einem der besten Player am Nichtlebens-Versicherungsmarkt. Durch die Fusion kann die Gesellschaft Synergieeffekte nutzen und ihre Wettbewerbssituation weiter verbessern.

Die VIG ist in allen baltischen Staaten auch mit den erfolgreich etablierten Konzerngesellschaften Compensa für das Nichtlebens-Geschäft und Compensa Life für das Lebensversicherungsgeschäft vertreten. In den ersten neun Monaten des Jahres 2017 erwirtschafteten alle baltischen Konzerngesellschaften der VIG ein Prämienvolumen von rund 240 Mio. Euro. Am 18. Dezember 2017 hat die VIG den Kaufvertrag für den Erwerb der Seesam Insurance AS unterzeichnet. Die Zustimmung der lokalen Behörden zu diesem Kauf ist noch ausständig.